top of page

Fördern Sie Ihre geistige Gesundheit: Eine Investition in ein erfülltes Leben

Als Psychologe möchte ich die Aufmerksamkeit auf die psychische Gesundheit lenken, da heute der Tag der psychischen Gesundheit ist und es wichtig ist, die Diskussion über dieses Thema zu normalisieren. Auf meiner Reise habe ich verstanden, wie wichtig es ist, nicht nur auf unsere körperliche, sondern auch auf unsere psychische Gesundheit zu achten, um ein erfülltes Leben zu führen.


Psychische Gesundheit hat mit der einzigartigen Art und Weise zu tun, wie wir mit unseren Emotionen umgehen und auf Stress reagieren, und sie wirkt sich direkt auf unser allgemeines Wohlbefinden aus. Es umfasst, wie wir uns täglich fühlen, unsere Fähigkeit, mit den Herausforderungen des Lebens umzugehen und unsere Wahrnehmung dessen, was möglich ist. Es geht nicht darum, ständig glücklich oder immun gegen die Probleme des Lebens zu sein. Stattdessen geht es darum, ein Gleichgewicht zu finden, das für Sie funktioniert und Ihnen hilft, trotz der unvermeidlichen Höhen und Tiefen erfolgreich zu sein.


Das Leben ist nicht immer einfach; Wir stehen vor Herausforderungen, die manchmal überwältigend sein können oder die uns das Gefühl geben, dass wir bei der Bewältigung dieser Herausforderungen Hilfe benötigen. Und es ist notwendig, Hilfe zu suchen, wenn das passiert oder wenn wir aus irgendeinem Grund keinen Sinn im Leben finden und uns verloren fühlen. Scheuen Sie sich nicht, um Hilfe zu bitten! Das ist völlig normal und wir alle brauchen ab und zu Hilfe. Ich bin Psychologin und suche psychologische Unterstützung, wenn ich sie brauche. Ich habe auch einen Trainer und Mentoren, die mich mit den Herausforderungen meiner Schwimmwettkämpfe und Dingen bei der Arbeit oder meinem täglichen Leben befassen. Jeder Mensch braucht einen anderen Menschen als Unterstützung.


Die Sorge um Ihre geistige Gesundheit ist ebenso unverzichtbar wie körperliche Gesundheitsmaßnahmen wie Impfungen, Bewegung und Ernährung. Eine Vernachlässigung kann zu Burnout, Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen führen. Burnout äußert sich in völliger geistiger, körperlicher und emotionaler Erschöpfung, oft begleitet von Desinteresse an einstmals sinnvollen Aktivitäten und zunehmender Hoffnungslosigkeit. Depressionen hingegen gehen mit anhaltenden Gefühlen von Traurigkeit, Wertlosigkeit, Hoffnungslosigkeit und einem Verlust des Interesses an den Freuden des Lebens einher, was sich erheblich auf das tägliche Funktionieren auswirkt.


Anzeichen eines Burnouts

Anzeichen einer Depression

Körperliche Symptome

  • Kopfschmerzen

  • Magenschmerzen/Darmprobleme

  • Müdigkeit

  • Häufige Krankheit

  • Änderungen im Appetit/Schlaf.

Emotionale Symptome

  • Hilflosigkeit

  • Zynismus

  • Gefühl des Versagens oder Selbstzweifel

  • Gesunkene Zufriedenheit

  • Das Gefühl, losgelöst oder allein auf der Welt zu sein

  • Motivationsverlust.

Verhaltenszeichen

  • Reduzierte Leistung bei alltäglichen Aufgaben

  • Rückzug oder Isolation

  • Aufschub

  • Ausbrüche

Substanzen zur Bewältigung nutzen.

  • Anhaltende traurige, ängstliche oder „leere“ Stimmung

  • Gefühle der Hoffnungslosigkeit oder des Pessimismus

  • Gefühle von Reizbarkeit, Frustration oder Unruhe

  • Gefühle von Schuld, Wertlosigkeit oder Hilflosigkeit

  • Verlust des Interesses oder der Freude an Hobbys und Aktivitäten

  • Verminderte Energie, Müdigkeit oder Gefühl der Verlangsamung

  • Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, sich zu erinnern oder Entscheidungen zu treffen

  • Schlafstörungen, frühes Aufwachen am Morgen oder Verschlafen

  • Appetitveränderungen oder ungeplante Gewichtsveränderungen


Wenn Ihr geistiges Wohlbefinden andererseits in einem guten Zustand ist, ist es wahrscheinlicher, dass Sie Freude an den einfachen Freuden des Lebens haben, in Widrigkeiten widerstandsfähig sind und sinnvolle Ziele verfolgen und erreichen. Darüber hinaus trägt ein starkes psychisches Wohlbefinden wesentlich zum Aufbau und zur Aufrechterhaltung sinnvoller Beziehungen zu anderen bei.

Um eine gute psychische Gesundheit zu fördern, sind sowohl Prävention als auch die Suche nach Hilfe unerlässlich. Dabei geht es darum, Fähigkeiten und Strategien zu entwickeln, um mit Emotionen umzugehen, mit Stress umzugehen und eine positive Einstellung zu bewahren.

Hier sind einige praktische Tipps zur Verbesserung Ihrer geistigen Gesundheit:


1. Integrieren Sie Entspannungspausen in Ihren Tag: Kurze Pausen während des Arbeitstages sind entscheidend, um Ihre Energie zu entspannen und wiederzubeleben. Machen Sie auch entspannende Aktivitäten, wenn Sie nach Hause kommen, wie zum Beispiel ein Bad nehmen, spazieren gehen oder Ihre Lieblingsmusik hören.


2. Nehmen Sie sich Zeit für angenehme Aktivitäten: Nehmen Sie sich jede Woche Zeit für Aktivitäten, die Ihnen wirklich Spaß machen, sei es ins Fitnessstudio zu gehen, eine Sportart auszuüben, die Sie lieben, ein Buch zu lesen, das Ihnen gefällt, oder einem Hobby nachzugehen. Auch kreative Beschäftigungen wie Zeichnen, Fotografieren oder Backen können erfüllend sein und zur Entspannung beitragen.


3. Bewältigen Sie Stress mit verschiedenen Techniken, wie Achtsamkeit, Meditation und Atemübungen, die Ihnen helfen, sich stärker auf die Gegenwart zu konzentrieren und Ihnen mehr Möglichkeiten geben, auf äußerst stressige Umgebungen zu reagieren.


4. Verbinden Sie sich mit der Natur: Zeit in der Natur zu verbringen, kann Stress abbauen und Ruhe und Erholung bieten. Die Schönheit und Ruhe der Natur kann Ihre Energie wieder auffüllen und Gefühle von Frieden und Freude hervorrufen. Darüber hinaus kann die Zeit, die man mit Haustieren verbringt, eine beruhigende Wirkung haben und Freude bereiten.


5. Priorisieren Sie den Schlaf: Ausreichender Schlaf, normalerweise 7 bis 8 Stunden pro Nacht, ist für die körperliche und geistige Gesundheit von entscheidender Bedeutung. Guter Schlaf sorgt dafür, dass Sie sich erfrischt und wach fühlen.


6. Achten Sie auf Ihre Ernährung: Eine ausgewogene, gesunde Ernährung fördert die Klarheit des Denkens, die Aufmerksamkeit, die Konzentration und die allgemeine geistige Funktion.


7. Pflegen Sie ein Unterstützungssystem: Der Aufbau eines starken Unterstützungsnetzwerks ist von entscheidender Bedeutung, um die Einsamkeit zu bekämpfen, die die psychische Gesundheit stark beeinträchtigen kann. Vertrauenswürdige Personen vermitteln ein Gefühl von Sicherheit und Zugehörigkeit.


8. Ein Hinweis aus meiner Erfahrung ist, dass das Eintauchen in kaltes Wasser zur Stärkung der geistigen und körperlichen Gesundheit beiträgt.



Während diese Strategien als vorbeugende Maßnahmen dienen, denken Sie daran, dass das Wichtigste bei der psychischen Gesundheit der Mut ist, bei Bedarf professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Psychische Gesundheit ist ein grundlegendes Element eines erfüllten Lebens. Es prägt unsere emotionalen Reaktionen, unsere Fähigkeiten zur Stressbewältigung und unsere Sicht auf die Welt. Es stattet uns mit den Werkzeugen aus, um die Herausforderungen des Lebens zu meistern und Freude an der Reise zu finden. Investieren Sie daher die nötige Zeit und Mühe, um Ihre geistige Gesundheit zu fördern – es ist eine Investition in ein glücklicheres, gesünderes und widerstandsfähigeres Leben!



댓글


bottom of page